Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Aktive Kontrolle der Nukleation

M.Sc. L. Lauterböck

 

Die Nukleation ist ein wichtiger Prozessparameter bei der Kryokonservierung von biologischen Proben. Unter anderem bestimmt die Nukleationstemperatur die Eiskristallbildung, Konzentrationen von Lösungen und das osmotische Verhalten von Zellen und Zellsystemen. Zudem beeinflusst die Nukleationstemperatur Zellmembranen und Proteine während des gesamten Frierprotokolls. Beim Gleichgewichtsfrieren (conventional slow cooling) besitzen verschiedene Zelltypen dabei ein unterschiedliches Optimum der Nukleationstemperatur, die z.B. mittels Electrofreezing aktiv kontrolliert werden kann (Abb.1).