Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Entwicklung von Einfriergeräten

Entwicklung von Apparaten für kryotechnische Anwendungen in der Biomedizintechnik

 

Dipl.-Ing. Tim Rittinghaus

 

Für die Vorbereitung von Einfrierversuchen sind regelmäßig Weiterentwicklungen bestehender Apparate aber auch komplette Neuentwicklungen notwendig. Unter anderem sind bisher z.B. Apparate wie der Microfreezer entwickelt worden, welche die experimentelle Optimierung von Einfrierprotokollen vereinfachen (Abb. 1). Eine weitere Entwicklung ist das PowerDown-System (Abb. 2) welches die gerichtete Erstarrung von wässrigen Suspensionen ermöglicht. Auf diese Weise sind hochporöse, homogen feinporige Strukturen herstellbar welche z.B. bei der Behandlung von verletzten Nerven eingesetzt werden können.

Ein aktuelles Projekt befasst sich mit der Kryokonservierung von Erythrozyten. Diese werden in Deutschland überwiegend als Flüssigkonserve gelagert, da durch die bisherigen Kryoprotokolle nicht die geforderte Produktqualität erreicht wird.