Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Mehrphasenprozesse/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Medizinische Verfahrenstechnik

Dozent

Prof. Dr.-Ing. B. Glasmacher

Betreuer

M.Sc. Michael Bode

 

Vorlesung

 

Stud IP

 

Übung

Stud IP 

Ziel

In der Vorlesung werden Grundlagen für die Anwendung von Transport- und Bilanzgleichungen auf den Stofftransport in Gefäßsystemen, Zellstrukturen und technischen Austauschsystemen vermittelt.

Inhalt

Die Funktion und die rheologischen Eigenschaften des konvektiven Transportsystems Blut werden näher betrachtet. An den Beispielen Lunge/Oxygenator und Niere/Hämodialyse wird der Stoffaustausch über biologische und technische Membranen verglichen. Ein abschließender Überblick über das Tissue Engineering zeigt die Bedeutung der Medizinischen Verfahrenstechnik für die Herstellung künstlichen Gewebeersatzes. In der Übung werden die Vorlesungsinhalte angewendet, um biologische und technische Austauschvorgänge mathematisch zu beschreiben.

Empfohlene Vorkenntnisse

 

  • Strömungsmechanik II
  • Thermodynamik
  • Wärmeübertragung
  • Biomedizinische Technik für Ingenieure I
  • Transportprozesse in der Verfahrenstechnik II

Literaturempfehlung

  • Vorlesungsskript
  • Fournier: Basic Transport Phenomena in Biomedical Engineering, Taylor & Francis.

Besonderheiten

 

 

Art der Prüfung

schriftliche Prüfung

Empfohlen ab dem 6. Semester